Home/Studium/Food Management

Food Management Studium – Wie man Froschschenkel zu Kröten macht

Nein, beim Food Management Studium geht es nicht darum, herauszufinden ob man lieber zuerst die Pommes, das Schnitzel oder am besten abwechselnd die Lieblingsmahlzeit verspeisen sollte. Viel eher bestimmen Fragen wie „Wie gelangt unser Essen vom Feld zur Feier oder vom Truck auf den Teller?“ den Lehrplan. Das Duale Studium Food Management bietet Antworten – in einer Kombination aus Betriebswirtschaftslehre und Lebensmittelwirtschaft. Statt sich mit abstraktem Rechnungswesen und Geschäftsprozessen zu beschäftigen, dreht sich im Studium von Anfang an alles um Angelegenheiten, die direkt die Betriebsführung eines Unternehmens, dessen Schwerpunkt im gastronomischen Bereich liegt, betreffen.

Im Food Management Studium eignen sich Studierende wissenschaftliche Arbeitsweisen und bewährte Methoden an, die für die erfolgreiche Unternehmensführung in der Gastronomie entscheidend sind:

  • Sie lernen Wertschöpfungsketten der Ernährungswirtschaft nachzuvollziehen. Also wie Wirtschaftlichkeit in allen Lebensphasen eines Produkts gewährleistet wird, etwa von der Ernte über die Fertigung bis zum Verkauf im Restaurant.
  • Studierende eignen sich Wissen zu den Themen Verbraucherschutz und Qualitätssicherung an, lernen die wichtigsten Warengruppen kennen und werden auch in gesundheitlichen, psychologischen und soziologischen Aspekten der Ernährung unterrichtet.
  • Im Rahmen der BWL-Fächer erlernen sie ein sorgfältiges Rechnungswesen zu führen, wie man effektive Marketingstrategien entwickelt und umsetzt und erhalten einen tiefgehenden Einblick in den rechtlichen Rahmen und die Steuerung des Personalwesens.
  • Eine echte Besonderheit des Food Management Studiums stellt das sogenannte „Sensoricum“ dar. Ein Laborzentrum, das Studierenden die Themenfelder Produktentwicklung und Marktforschung auf praktische Art und Weise näherbringt.

Aufbau und Verlauf des Studiums

Das dreijährige Studium gliedert sich in vier Semester Grundstudium, in denen Basiskenntnisse vermittelt werden, und zwei Semester Hauptstudium, in die die Schwerpunktfächer und das Erstellen einer Bachelorarbeit fallen. Das Duale Studium baut sich aus zwei Phasen auf, die sich mehrfach abwechseln: auf zwölf Wochen Studium auf dem Campus folgen zwölf Praxiswochen in einem Betrieb. Ist das Food Management Studium absolviert, hat man den akademischen Grad „Bachelor of Arts“ in Betriebswirtschaftslehre in der Tasche.

Die Voraussetzungen für das Food Management Studium

Förmliche Voraussetzung für ein Studium ist ein gutes (Fach-)Abitur und ein Vertrag mit einem Unternehmen, in dem man die zwölfwöchigen Praxisphasen absolviert. Für eine erfolgreiche Bewerbung sollte man zielstrebig und teamfähig sein. Man muss Leidenschaft für Lebensmittel und den gastronomischen Betrieb mitbringen. Oftmals werden eine sorgfältige Arbeitsweise und die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen, erwartet. Manche Betriebe setzen zudem eine kaufmännische Ausbildung voraus.

Welche Berufsperspektiven bieten sich nach dem Studium?

Viele Absolventen des Studiums Food Management werden von ihren Ausbildungsbetrieben in attraktive Positionen übernommen. Je nach Spezialisierung handelt es sich dabei um Stellen wie Einkäufer, Geschäftsstellenleiter oder Projektverantwortlicher für Erweiterungs- und Umbauprojekte. Natürlich bietet ein Abschluss des Food Management Studiums auch sehr gute Perspektiven auf eine verantwortungsvolle Fach- oder sogar Führungsposition im freien Arbeitsmarkt.

Kenntnisse im Masterstudiengang vertiefen

Die Duale Hochschule Baden-Württemberg Heilbronn empfiehlt ihren Studierenden nach dem Bachelor zunächst, erste Berufserfahrung zu sammeln. Sofern sich ein Masterstudiengang zum weiteren Aufstieg auf der Karriereleiter anbietet, können entsprechende duale Lehrangebote an der Hochschule oder in ganz Deutschland absolviert werden.

Für wen sich das Duale Studium Food Management eignet

Der Studiengang ist die richtige Wahl für Menschen, die sich für die Gastronomie begeistern und vorhaben, auf direktem Weg in entscheidungsbefugte Positionen einzusteigen. Personen, die mit Zahlen und Menschen umgehen können, schaffen sich mit dem Food Management Studium eine Ausgangsposition, die sie für einen Berufseinstieg im mittleren Management qualifiziert.

Die Duale Hochschule Baden-Württemberg Heilbronn

Das Food Management Studium legen Studierende inmitten der Großstadt auf dem Campus der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Heilbronn ab. Der moderne Gebäudekomplex ist mit allem ausgestattet, was man von einer Lehreinrichtung des 21. Jahrhunderts erwarten kann: einer Aula für Veranstaltungen, einer gut sortierten Bibliothek, hervorragend ausgestatteten Laboren sowie einer Mensa und Cafeteria.

Zurück zur Übersicht

Weitere Studiengänge